Unternehmenskultur als Grundlage für Markenbotschafter

Markenbotschafter - Günter Jaritz - The Human Brand

Mitarbeiter können nicht zu Markenbotschaftern versklavt werden.

Die Grundlage für eine erfolgreiche Einbeziehung der Belegschaft in die Markenkommunikation ist eine intakte Unternehmenskultur. Sie bindet Mitarbeiter und schafft Identifikation. Die Unternehmenskultur ist jedoch weit mehr, als nur die Werte und Ziele von Unternehmen auf Hochglanzprospekten und auf Firmenwebseiten zu präsentieren. Sie ist für ihre Umwelt spürbar und erlebbar.

Bestandteile einer guten Unternehmenskultur

Eine gute Unternehmenskultur fördert die Kreativität der Mitarbeiter und lässt eine Innovationskultur entstehen. Sie ermöglicht konstruktive Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. Sie schafft eine arbeitsintensive und positive Atmosphäre in der Lob, Anerkennung und Vertrauen im Vordergrund stehen.

Mitarbeiter als Teil des Entwicklungsprozesses

Solche Unternehmenskulturen können nicht von einer Person oder einer Abteilung angeordnet werden und entstehen auch nicht von heute auf morgen. Die Entwicklung ist ein Prozess, der über alle Ebenen eines Unternehmens stattfindet und beginnt mit der Beantwortung einer Frage: „Wofür steht unser Unternehmen?“. Mitarbeiter müssen an der Gestaltung der neuen Unternehmenskultur mitwirken, seinen Anteil daran erkennen und dafür Verantwortung übernehmen – übernehmen dürfen!

Mitarbeiter werden zu Markenbotschaftern

In weiterer Folge muss die Kultur zur gelebten Praxis werden. Nur konsequentes Tun bringt den gewünschten Erfolg. Ziel ist ein Unternehmen, in dem alle Mitarbeiter die Unternehmenskultur auch wirklich leben und aus eigener Überzeugung zu Markenbotschaftern werden.

Schreiben Sie einen Kommentar:

* Pflichtfeld